+4 (0) 561 - 705 605 70 info@skinmedic.de

Azelainsäure – Wir haben was Sie suchen!

Viele Dermatologen sind auf der Suche nach Produkten mit Azelainsäure, denn es gilt als Wunderwirkstoff gegen Akne, Rosazea, Sebhorrisches Ekzem und Hyperpigmentierung. Ihnen ist wahrscheinlich ein Produkt bekannt, welches 20 % Azelainsäure beinhaltet. Jedoch treten bei der Anwendung oft Nebenwirkungen wie Brennen, Juckreiz und Hautrötungen beim Patienten auf. Dank der einzigartigen patentierten DermShieldTM-Technologie von NOONTM vermeiden Sie zukünftig ungewollte Nebenwirkungen.

NOON™ ist Schluss damit – dank der Azelaic Forte-25!

AZELAINSÄURE – DAS WUNDERMITTEL BEI ROSAZEA UND SEBHORRISCHEM EKZEM

Es ist rätselhaft, warum manchen Wirkstoffen wie der Azelainsäure in der Hautpflege so wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird, obwohl die Forschung schon lang gezeigt hat, dass sie ihnen gebührt. Zahlreiche Studien belegen, dass Azelainsäure beim Reduzieren von Rötungen einen bedeutenden Unterschied machen kann. Sie hilft außerdem, Pickelmale und andere Verfärbungen wirksam zu vermindern. Weiter macht sie die Haut geschmeidiger und glättet den Hautton. Sie ist für alle Hauttypen geeignet und lässt die Haut sogar weniger empfindlich werden. Die Ergebnisse mehrerer In-vitro- und Ex-vivo-Studien deuten darauf hin, dass Azelainsäure die Entstehung von proentzündlichen, reaktiven Sauerstoff spezies reduziert und dadurch einen entzündungshemmenden Effekt ausübt. Ab einer Dosis von 20 % wirkt Azelainsäure antimykotisch und antiviral.

WAS IST AZELAINSÄURE?

Chemisch gehört Azelainsäure zu den Dicarbonsäuren. Auf die Haut aufgetragen, hat sie einen Eff ektwie ein mildes Exfoliant-Peeling, das hilft, die Poren zu reinigen und die Hautoberfläche zu verfeinern. Azelainsäure enthält Antioxidantien und verringert Einfl üsse, die Irritationen und Unebenheiten verursachen. Die Forschung hat sich zum größten Teil mit verschreibungspflichtigen Produkten mit einer Konzentration zwischen 15 und 20 % beschäftigt, aber auch niedrigere Konzentrationen können einen bedeutenden Unterschied machen. NOON™ Aesthetics bietet mit der Azelaic Forte 25 ein vergleichbar besseres Produkt an, jedoch mit einem einen wesentlich höheren Anteil an Azelainsäure und dank der innovativen und patentierten Technologie Dermshield™ auch ohne die bekannten Nebenwirkungen und Irritationen. Azelaic Forte 25 Azelainsäure wird verwendet, um die Unebenheiten, Entzündungen und Schwellungen zu beseitigen, die verursacht werden durch Rosazea. Azelaic Forte 25 unterstützt die Behandlung bei Erhöhtem Wachstums des Pityrosporum Ovale (Hefepilz). Deshhalb kann das Produkt auch effektiv bei einem Sebhorischen Ekzem angewendet werden. Es enthält 25 % Azelainsäure und DermShield™. Das Additiv DermShield™ ermöglicht die Anwendung der Creme ohne Irritationen. Azelaic Forte 25 enthält zusätzlich 5 % Alpha Arbutin. Wirksam bei der Behandlung von Hyperpigmentierungsstörungen in allen Fitzpatrick Hautfototypen, sicher für die tägliche Pflege über einen längeren Zeitraum, über die Jahreszeiten hinweg.

Hautveränderungen bei Patienten mit COVID-19

COVID-19, die Krankheit, die durch das neue Coronavirus ausgelöst wird, hat viele Gesichter. Die Symptome scheinen vielfältig zu sein. In der vorliegenden Studie berichteten italienische Dermatologen von Hautveränderungen bei Patienten, die aufgrund von COVID-19 im Krankenhaus lagen. Klassische Symptome von COVID-19 sind unter anderem Fieber und Husten. Neben diesen Symptomen kann sich eine Infektion mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 auch auf andere Weise zeigen. Einige Patienten berichteten beispielsweise von Geschmacks- und Geruchsstörungen (Studie von Giacomelli und Kollegen, 2020 in der medizinischen Fachzeitschrift Clinical infectious diseases veröffentlicht).

Wieder andere Patienten hatten Augenbeschwerden (Studie von Wu und Kollegen, 2020 in der medizinischen Fachzeitschrift JAMA ophthalmology veröffentlicht). Die Symptome von COVID-19 können demnach vielfältig sein. Dermatologen aus Italien richteten ihr Augenmerk auf die Haut der Patienten. Der Dermatologe Dr. Sebastiano Recalcati fasste die Beobachtungen zusammen. Dermatologen untersuchten die Haut von Patienten mit COVID-19 Die Dermatologen besuchten direkt oder indirekt (wegen der hohen Ansteckungsgefahr und dem Fehlen von Schutzmasken) 148 Patienten, die aufgrund von COVID-19 einem Krankenhaus in Lecco in der Lombardei (Italien) lagen, und untersuchten deren Haut. 60 Patienten mussten anschließend von der Analyse ausgeschlossen werden, weil sie in den vergangenen 15 Tagen neue Medikamente bekommen hatten.

Somit standen die Daten von 88 COVID-19-Patienten zur weiteren Auswertung zur Verfügung. Etwa jeder 5. Patient zeigte Hautveränderungen Von den 88 Patienten zeigten sich bei 18 Patienten (20,5%) Hautveränderungen. 8 Patienten entwickelten diese zu Beginn der Erkrankung und 10 Patienten erst nach der Krankenhauseinweisung. Die häufigste Hauterkrankung war erythematöser Ausschlag (14 Patienten). Drei Patienten litten an großflächiger Nesselsucht (Urtikaria) und ein Patient zeigte Windpocken-ähnliche Vesikel. Der Rumpf war am meisten betroffen. Juckreiz war entweder gering oder fehlte ganz. In der Regel heilten die Läsionen innerhalb weniger Tage ab. Es schien, als gäbe es keinen Zusammenhang zwischen den Hautbeschwerden und der Schwere von COVID-19. Einige Patienten, die aufgrund von COVID-19 im Krankenhaus in Italien lagen, zeigten Hautveränderungen. Am häufigsten litten die Patienten an einem erythematösen Ausschlag. Da es sich hier um eine kleine Studie handelt, ist weitere Forschung nötig, um beurteilen zu können, ob Hautprobleme ein weiteres Symptom von COVID-19 darstellen.

Quelle: Deutsches Gesundheitsportal

Laden Sie sich gerne unsere Produktinformationen als PDF und erfahren Sie mehr über die Behandlung Anti-Aging mit Retinol und Akne:

Erfahren Sie mehr über das Azelaic Forte 25: